Sommermusik: Vom Werden zum Vergehen

Im Mittelpunkt der Saarbrücker Sommermusik steht der Dichter Theodor Storm, in dessen Werk Resignation und Abschied eine nicht unbedeutende Rolle spielen. Aber er ist auch der Schöpfer hoffnungsfroh gestimmter Frühlingsgedichte.

Sommermusik 2019 - Amt für Stadtgrün und Friedhöfe

Sommermusik 2019 - Amt für Stadtgrün und Friedhöfe

Sommermusik 2019 - Amt für Stadtgrün und Friedhöfe

Storms Texte reihen sich zu einem Bogen vom Werden zum Vergehen. Von der Idylle über die Katastrophe in den Tod – das ist der Bogen, den wir spannen von seinen Frühlingsgedichten, dem Schlusskapitel aus seinem „Schimmelreiter“ bis hin zu seinen Gedichten über Sterben und Tod.

Dafür ist als Aufführungsort die Neue Einsegnungshalle auf dem Saarbrücker Hauptfriedhof sehr bewusst gewählt. Die Rezitation der Texte wird begleitet von einer reichhaltigen Percussion, die interessante, stimmige Klänge hervorzaubern wird.

Es spielen: Bernd Reutler – Textcollage, Rezitation, Projektleitung, Peter Tiefenbrunner – Rezitation, Oliver Strauch – Percussion, Beleuchtung – N. N.

Spielort ist die Neue Einsegnungshalle auf dem Hauptfriedhof Saarbrücken
Hauptfriedhof Saarbrücken
Dr.-Vogeler-Straße 21
66117 Saarbrücken

Datum: 13.09.2019   Beginn: 20:00 Uhr